Umreifung für Japan

 

Umreifung für Japan

Damit die Kühe in Japan das saftige australische Heu verspeisen können, umreift es Titan und macht es so transportbereit. Guten Hunger!

Dieser ganze Aufwand wird für in Japan lebende Kobe-Rinder betrieben, deren Fleisch gilt weltweit als Delikatesse. Die besonders mürbe Struktur und die Marmorierung mit feinen Fettäderchen werden von Feinschmeckern besonders geschätzt. Übrigens werden die Kobe-Rinder angeblich täglich massiert und mit Musik beschallt. Auf jeden Fall bekommen sie das speziell importierte Heu aus Australien serviert. Das ganze hat natürlich seinen Preis: zwischen 400 und 600 Euro kostet ein Kilo Kobe-Fleisch.

Story drucken